Tel. +49 861 166178-0 · info@rs-traunstein.de
Tel. +49 861 166178-0 · info@rs-traunstein.de

Die RSR startet mit den Klassen 7a und 7e als iPad-Klassen in das neue Schuljahr 2022/23.

 „Endlich! Los geht’s!“, war auf der Leinwand unserer Schulaula zu Beginn des Elternabends der Klassen 7a und 7e zu lesen. Die Vorfreude auf den Beginn des Lernens in iPad-Klassen und auf den damit verbundenen nächsten Schritt hin zu noch mehr Digitalisierung war bei allen Beteiligten also entsprechend groß.

In seiner Begrüßung beschrieb Reinhard Trummer den Weg bis zur Realisierung dieses spannenden Projekts. Als zweiter Konrektor der Reiffenstuel-Realschule war er wesentlich dafür verantwortlich, die Grundvoraussetzungen für die Einführung der beiden iPad-Klassen zu schaffen. So sei die Schule schon bisher digital bestens aufgestellt und verfüge neben schnellem WLAN in allen Räumen über zahlreiche mobile Tablet-Koffer, die jederzeit von den Lehrkräften für den Unterricht verwendet werden können, meinte Trummer. Nun aber sei mit der Einführung von zwei iPad-Klassen eine neue Ära angebrochen.

In den Lerngruppen wird es weder Hefte noch gedruckte Bücher geben, da alle Inhalte digital verarbeitet und gespeichert werden. Der didaktische Mehrwert dieser Unterrichtsform werde sich im Lauf des Schuljahres zeigen, ist sich Herr Trummer sicher. Dafür, dass das Projekt nun beginnen konnte, dankte er dem Landkreis Traunstein, der als Sachaufwandsträger der Schule die iPads und das nötige Zubehör für die beiden Klassen zur Verfügung stellt und damit wiederum zeigt, dass die Vorbereitung der Jugendlichen auf die Zukunft sehr ernst genommen wird.

Hoch motivierte Lehrkräfte, die sich für den Unterricht in den iPad-Gruppen gemeldet hatten, sind nun in den beiden Klassen eingesetzt und werden in einem dynamischen Prozess das digitale Lehren und Lernen weiterentwickeln. Durch den beständigen Austausch der Erfahrungen und die Weitergabe der „Best-Practice“-Ergebnisse in schulinternen Fortbildungen werden zudem alle Kolleginnen und Kollegen fit für die digitalisierte Form des Unterrichtens, sodass in den folgenden Jahren mehr und mehr Klassen mit iPads ausgestattet und auf diese Weise beschult werden können.

Im weiteren Verlauf des Abends informierte Markus Betz als Mitglied der erweiterten Schulleitung der Reiffenstuel-Realschule die versammelten Eltern detailliert über die Nutzungsregeln für digitale Medien, die er zusammen mit dem Kollegium erarbeitet hatte, und beantwortete technische und rechtliche Fragen im Umgang mit dem iPad.

Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 7a und 7e, die ihre Eltern an diesem Abend allesamt begleitet hatten, wollten dann aber endlich ihr eigenes iPad in Händen halten. Der Höhepunkt war somit das Unterzeichnen der Leihverträge durch die Eltern und ihre Kinder und die Ausgabe der Geräte. Es fühlte sich ein wenig nach „Bescherung“ an, bis jede stolze iPad- Besitzerin und jeder zufriedene iPad-Besitzer sein Tablet bekommen hatte. Noch in der Aula wurden die Geräte ausgepackt und genau untersucht. Das Abenteuer kann beginnen!

Zum Seitenanfang